06.03.2012 18:06

A-Tec-Pleite: Umcor meldete Brixlegg-Kauf bei der Wettbewerbsbehörde an

Das Schweizer Rohstoffunternehmen Umcor AG hat den Kauf der Montanwerke Brixlegg, das letzte Filetstück des Industriekonglomerates A-Tec des einstigen Industriellen Mirko Kovats, bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) angemeldet. Die Frist zur Stellungnahme endet am 30. März 2012.

Bild: APA

Die Umcor ist ein schweizerisches, weltweit tätiges Handelsunternehmen im Bereich der nichteisenhaltigen Metalle. Umcor gilt als verschwiegen, die Firma gibt keine aktuellen Geschäftszahlen bekannt. 2006 soll ihr Umsatz 1,5 Mrd. Schweizer Franken (1,24 Mrd. Euro) betragen haben.

Die A-Tec-Pleite im Jahr 2010 war die drittgrößte der heimischen Wirtschaftsgeschichte. Kurz vor Bekanntwerden hatte Kovac noch in einem Buch ("Die Sowjets hatten recht") der Politik allgemeines wirtschaftliches Versagen vorgeworfen. Die Republik erklärte er zu einem Insolvenzfall. Die Schweizer Zeitung "Tagesanzeiger" vermeldete daraufhin: "Ein Pleitier erklärt die Welt." (APA/red)